zu den Bildern der Messen kommt ihr, wenn ihr auf das Foto klickt:

h+h cologne in Köln vom 27. - 29. März 2015

Kreativität ist Lifestyle: h+h cologne präsentiert Trends für Handarbeit und Hobby

Von "Winterhell trifft Farbfantasien", einer Schneiderbüste für Beinkleider über "Stricken ist männlich", Tablet-Taschen aus Plastiktüten, DIY-Ideen von TV-Moderatorin Eva Brenner bis zum Tipi aus 52 Kilometern Wolle

Vom 27. bis 29. März war die h+h cologne, internationale Fachmesse für Handarbeit und Hobby, auf dem Kölner Messegelände in den Hallen 2 und 3 geöffnet. Kreativ sein und einen individuellen Stil bevorzugen ist Lifestyle und der DIY-Boom ungebrochen. Dies belegt die h+h cologne seit Jahren mit kontinuierlichen Erfolgen: 375 Anbieter (2014: 358) aus 43 Nationen präsentierten 2015 erneut ein weltweit einmaliges Spektrum neuester Kollektionen und Trends rund um Wolle, Stoffe, Garne, Kurzwaren, Zubehör, Näh-, Stick-, und Strickmaschinen sowie Hobby- und Bastelbedarf. Zudem machte ein hervorragendes Begleitprogramm dieses Messeereignis zum ultimativen Branchen-Treff.

So kündigte beispielsweise ein Anbieter unter dem Motto "Polarlicht" die Farben der kommenden Saison mit "Winterhell", Hellgrau, Beige, Creme, Wollweiß mit Akzenten in Eisfarben wie Mint und Türkis an. Zu sportlichen und lässigen Modellen und einem modernen Ethnostil kommen mit Multicolorgarnen zudem wahre "Farbfantasien" ins Spiel. Ein weiterer Aussteller ludt mit neuer Kollektion zu einer phantastischen Traumreise ins Woll-Wunderland ein. Wunderschöne Farbstellungen stehen hier zur Auswahl. Ebenso für den DIY-Trend wie geschaffen, ist neues Taschenzubehör wie Böden, Griffe und Schulterriemen für die einfache Anfertigung von Freizeittaschen. Außerdem hat ab sofort die ganze Familie mit handgemachten Espadrilles einen stylishen Auftritt: Denn die leichten Sohlen gibt's jetzt auch für Herren und Kids. Nähbegeisterte nehmen auch gern eine innovative Schneiderbüste ins Visier: Eine Aussparung im Schritt und die seitliche Positionierung des Standbeins machen Anpassungen an beliebige Beinkleider und trendige Overalls möglich.

Weiter haben Fachhändler mit der Parole "Wolle ist sexy und Stricken ist männlich" die Chance auf Zielgruppen-Erweiterung: Das Buch "Maleknitting" nähert sich dem Thema ohne Pink und Rüschen mit handfesten Strickprojekten für echte Kerle. Oder: Wie wär's mit einer Anleitung "Fingerstricken für Kinder" oder einem Nähbuch mit schicker Mode für die Größen 46 bis 56? Neues gibt's auch beim Zubehör. Das Angebot reicht von einem neuen ergonomischen Werkzeug zum Befestigen von Nieten und Druckknöpfen bis zum Transferpapier zum Übertragen von Motiven. Erstmals live zu erleben, ist außerdem eine Profifilzmaschine und eine Cover-Nähmaschine, die bei dünnen Stoffen automatisch die Spannung justiert.

Trendige Wohndekoration, Promi-Tipps aus der Kreativszene, große Trendmodenschau und künstlerische Highlights
Klarer Erfolgsfaktor der h+h cologne ist stets das Begleitprogramm: Die Eventfläche 'my lovely livingroom' beispielsweise steht - mit Marketing-Ideen, Produktinnovationen und Trends - für die Themen Werkstatt, Wohnwelt und Talk-Sofa. Ein Workshop zeigt, wie sich ruckzuck aus alten Haushaltsgegenständen einmalige Wohnaccessoires zaubern lassen. Auch Upcycling ist Programm: Kurs-Teilnehmer erleben neue Einsatzzwecke für alte Plastiktüten, aus denen mit Hilfe des Bügeleisens Handy-, Tablet- oder Laptoptaschen entstehen. Im Rahmen täglicher Trendwatch-Statements geben Branchenkenner zudem Insider-Tipps für ein trendiges Zuhause: So sind u.a. die Chefredakteurin (DaWanda LoveMag) Stefanie Woit, makerist-Gründer und Geschäftsführer Axel Heinz und die TV-Moderatorin und Interieur-Expertin Eva Brenner (RTL II, "Zuhause im Glück") mit von der Partie.

Absolutes Besucher-Highlight war die große innovative Trendmodenschau. Darüber hinaus stand die Installation "Warten" der Niederländerin Helma van Kleinwee, deren Bilder vor üppiger Farbenpracht und feinem Humor strotzen, für einen echten Hingucker. Das gilt auch für die "Living-Dolls", einer Kostümauswahl, gezeigt von der Künstlergemeinschaft "Maschen-Gilde". Weiter zeigte die Kölner Galerie Smend "IKAT aus Indonesien". Und die aktuelle Rekordhalterin im Schnellstricken, Miriam Tegels, feiert mit der Deutschen Schnellstrickmeisterschaft 10-jähriges Jubiläum. Außerdem präsentiert Ute Lennartz-Lembeck erneut ein riesiges Tipi-Kunstprojekt, das aus 52 Kilometern Wolle besteht. Last but not least dürften Fachhändler sich auf die Sonderschau "Textilschmuck", die Verleihung des vierten Textilen Outdoor Awards sowie auf weitere Aktionen von prominenten Institutionen, Künstlern, Trendsettern und Experten freuen.

Die h+h cologne 2015 war für Fachbesucher vom 27.-28. März 2015, wer nicht dort war findet hier in den Bilder einen groben Überblick.

Autor: Sabine Mergenmeier
Fotos: Bernd Wolsing